Implantologie in Mülheim

Implantologie in Mülheim an der Ruhr

Was genau bedeutet Implantologie?

Der Begriff der Implantologie leitet sich aus dem Lateinischen ab: implantare = einsetzen, Logos: die Lehre. Eingesetzt werden künstliche Zahnwurzeln in die Kieferknochen. Diese Art der Zahnwurzeln wird auch als Zahnimplantat bezeichnet.

Das Wissen im Fachbereich der Implantologie hat sich schnell weiterentwickelt. Dadurch wurden auch die Methoden und die Konzepte verbessert. Heute können erfahrene Implantologen direkt nach der Extraktion Implantate setzen. Auch wir zählen mit unserer Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr zu den erfahrenen und erfolgreichen Zahnärzten im Bereich Implantologie und Zahnimplantate.

Implantologie: Wann ist sie sinnvoll und wann nicht?

Grundsätzlich greift dieser Teil der Zahnmedizin (und der ästhetischen Zahnmedizin), wenn zum Beispiel Einzelzähne fehlen, die von gesunden Nachbarzähnen umgeben sind. Oder bei einem zahnlosen Kiefer. Hier bieten die Zahnimplantate den herausnehmbaren oder festsitzenden Prothesen stabilen Halt.

Wann ist ein Zahnimplantat nicht sinnvoll? Bei Erkrankungen des Kieferknochens und der Schleimhaut müssen wir hier die Ursachen und Symptome erst einmal in unserer Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr behandeln. In unserer Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr nehmen wir uns für unsere Patienten Zeit, um die Indikationen in Ruhe zu besprechen.

Implantologie vs. "Die Dritten"

Zu uns in die Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr kommen viele Patienten, die künstlichen Zahnersatz benötigen. Viele verstehen unter Zahnersatz noch die Klassiker unter den verschiedenen Arten des Zahnersatzes, die sogenannten Dritten, die herausnehmbare Vollprothese. Die Implantologie bietet hier die immer beliebter werdende Form der Zahnimplantate an, denn hier müssen wie bei den Dritten die benachbarten Zähne nicht abgeschliffen und überkront werden. Das ist ein erheblicher Vorteil der Implantologie und der Zahnimplantate.

Implantologie: Gibt es hier auch Risiken?

Das ist eine häufig gestellte Frage in unserer Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr. Es gibt Risiken, die wir unseren Patienten auch nicht verschweigen. Mögliche Risiken sind Verletzungen an Nerven, Nebenhöhen oder Knochen. Wenn sich der Knochen entzündet, können Zahnimplantate auch verloren gehen.

Implantologie: Wie kann ich Risken verhindern?

Mit unserer exzellenten fachlichen Qualifikation sind Sie in unsere Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr bestens aufgehoben. Einer implantologischen Behandlung geht immer eine genaue Diagnostik voraus, denn nur eine präzise Diagnose und Planung, kann das Risiko des Eingriffs mindern. Für das Beratungsgespräch mit unseren Patienten nehmen wir uns viel Zeit. Und haben immer auch die ästhetische Zahnmedizin im Blick.

Mit diesen Maßnahmen wird die Therapie zum Erfolg. Sie als Patient unserer Zahnarztpraxis in Mülheim an der Ruhr sind Beschwerdefrei. Sie haben weder anhaltende Schmerzen, Entzündungen und Infektionen oder ein Taubheitsgefühl. Das Zahnimplantat sitzt fest, d.h. es gibt keinen Spalt zwischen dem Zahnimplantat und dem umgebenden Kieferknochen. Das ist unser Anteil an dem Erfolg. Durch sorgfältige Mund- und Zahnhygiene leisten Sie als Patient Ihren wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wir wünschen viel neue Lebensfreude mit Ihrem Zahnimplantat.